NPD Regionalzeitungen

Eines der wichtigsten Projekte der NPD in Thüringen sind die „Regionalzeitungen“ der Neonazi-Partei. Bereits 2005 wurden die ersten Ausgaben der Propagandablättchen in Thüringen verteilt. Die Zahl der Ausgaben ist mittlerweile auf 11 angestiegen. Das Projekt zeigt gut die langfristige Strategie der Partei, die keinesfalls Schnelle Wahlerfolge sondern auf eine kontinuierliche Verankerung ausgerichtet ist. Die Idee hinter den „Regionalzeitungen“ ist es in ein „mediales Vakuum“ zu stoßen. Eben dort, wo immer weniger Menschen Zeitungen lesen, bietet die NPD ein kostenloses Mitteilungsblättchen im Design einer seriösen Zeitung. In einer Mischung aus lokalen, landesweiten und bundesweiten Themen wird hier die Ideologie der NPD vermeintlich seriös verpackt unter die Bevölkerung gebracht. Da die NPD nur selten damit rechnen kann, unkritisch in etablierten Medien dargestellt zu werden, druckt sie einfach eigene Publikationen, wo die extrem rechten Kader die Kontrolle über die Nachricht im Text genau behalten.

th-rechts-npdzeitungen(Screenshot der „Eichsfeldstimme“ )

Die Themen in den „Zeitungen“ sind häufig soziale Themen, die aktuell regional besonders große Aufmerksamkeit genießen: Asyl, Schulschließungen, Spielplätze ect. Eigens für die Herausgabe dieser sogenannten Regionalzeitungen wurde von NPD-Funktionären der Verein „Thüringer Medienverbund e.V.“ gegründet. Im Mai 2013 wurde der Verein in das Vereinsregister eingetragen. Zum einen soll dem Projekt so ebenfalls ein seriöser Anstrich vermittelt werden und zum anderen könnte der Verein versuchen, Räume für Veranstaltungen anzumelden. Der Neonazi und NPD-Landesvorsitzende Patrick Wieschke sagte außerdem, dass dies eine Struktur sei, die im Falle eines NPD-Verbotes nicht betroffen sei. Die Zeitungen könnten also weiterhin veröffentlicht werden. Für die Verteilung der Propaganda-Blättchen sind neben NPD-Mitgliedern oft auch die militanten und neonazistischen „Freien Kameradschaften“ zuständig, die hier als Unterstützung fungieren. Folgende Publikationen existieren derzeit: Bürgerstimme Erfurt, Eichsfeldstimme, Faktum Nordhausen, Nordthüringenbote Kyffhäuserkreis, Nordthüringenbote Unstrut-Hainich-Kreis, Ostthüringenbote Gera, Ostthüringenbote Greiz, Rennsteigbote, Saalestimme Saale-Holzland-Kreis, Saalestimme Saalfeld-Rudolstadt, Südthüringenstimme, Wartburgkreisbote Eisenach, Wartburgkreisbote Wartburgkreis, Weimarer Landbote Weimar, Weimarer Landbote Weimarer Land, Heimatbote Hildburghausen (herausgegeben vom Bündnis Zukunft Hildburghausen, einer NPD-Abspaltung).

Advertisements